São Paulo Design Weekend

IN RESIDENCE 2015

Am Mittwoch, den 22. April 2015 war es soweit: die Entscheidung zur CREATIVE REGION IN RESIDENCE – São Paulo Design Weekend wurde getroffen.

Die Jury, bestehend aus Andres Fredes (Internationaler Kurator und Design Stratege), Ton Matton (Professor für Raum- und Designstrategien an der Kunstuniversität Linz) und Elisabeth Mayr-Kern (Kulturdirektion Land Oberösterreich) hat sich einstimmig für die Einreichung „d3D-drinkable printing“ von Benjamin Greimel ausgesprochen.

Benjamin Greimel ist seit 2012 Student an der Kunstuniversität Linz, Studiengang Industrial Design scionic®. Sein Projekt „d3D-drinkable printing“ verbindet Design, Technologie und Industrie auf völlig neuartige, zukunftsweisende Art. Es ist deshalb hervorragend dafür geeignet, die oberösterreichische Kreativwirtschaft beim São Paulo Design Weekend 2015 zu vertreten.

d3D ist ein neuartiges 3D-Druckverfahren, entwickelt im Rahmen eines „Machinic Food Design“ Projektes an der Kunstuniversität Linz. Dabei werden einzelne Tropfen in eine verdickte Flüssigkeit injiziert. Als Werkzeug dient eine Mikroliterpipette, die mittels eines Industrieroboters präzise positioniert wird. Das Ergebnis sind faszinierende trinkbare „Cocktails“, in denen unterschiedliche Formen wie von Zauberhand schweben.

Er wird bis zum Start des São Paulo Design Weekend, das von 12. bis 16. August statt findet, sein Projekt in Oberösterreich weiter entwickeln und technisch präzisieren. Dabei stehen Räumlichkeiten, Infrastruktur und Netzwerk der CREATIVE REGION zur Verfügung. In Kooperation mit den OrganisatorInnen vor Ort, wird anschließend das Projekt in Brasilien präsentiert und ausgestellt.

Unter der Leitung von:
Univ.Prof. Sigrid Brell-Cokcan
Gastprofessur Johannes Braumann
Univ.Ass. Elke Bachlmair